SCHIMMELURSACHENBEHEBUNG

SCHIMMELPILZSCHÄDEN IM INNENRAUM - WORAN KANN ES LIEGEN?

Konstruktive Ursachen:

  • Unzureichender Wärmeschutz
  • Fehlende Lüftungsmöglichkeiten oder fehlende Abdichtungen
  • Fehlender Schlagregenschutz der Fassade ( z.B. geringe Dachüberstände, ungeeigneter Putz)
  • beschädigte, verstopfte Außenrohre

Mangelhafte Ausführung:

  • Mangelhafte Abdichtungen (z.B. bei aufsteigender oder seitlich eindringender Feuchte im erdberührten Mauerwerk)
  • Undichtigkeiten bei Niederschlag z.b. im Dachbereich.

Nutzerbedingte Ursachen:

  • Erhöhte Feuchtenproduktion im Innenraum (z.B. durch Überbelegung, Pflanzen, Wäschetrockner)
  • Nicht ausreichende oder falsche Lüftung
  • Nicht ausreichende oder ungleichmäßige Beheizung
  • Mangelnde Luftzirkulation durch falsche Möblierung an Außenwänden

 

Wir helfen bei der Ursachensuche!

 

WAS KANN ICH ZUERST TUN UND PRÜFEN?

  • Regelmäßiges Stoßlüften (es wird mindestens dreimal täglich eine Stoßlüftung empfohlen)
  • In Souterrainwohnungen und in Kellern ist im Sommer ein spezielles Lüftungsverhalten erforderlich; nur lüften, wenn die einströmende Luft kälter ist als der zu lüftende Raum.
  • Gleichmäßiges Heizen der ganzen Wohnung ( auch ungenutzte Räume nicht ganz auskühlen lassen)
  • Keine großen Möbel an gefährdete Außenwände stellen, wenn dies unvermeidlich ist, dann einen Mindestabstand zur Außenwand von ca. 10 cm einhalten.
  • Die beim Duschen, Kochen, Wäschetrocknen entstehende Feuchte direkt nach außen leiten
  • Abfalleimer und Wertstoffeimer häufig leeren und reinigen

 

Mehr Informationen zum Thema Schimmelpilz können Sie hier herunterladen!